Aktuelles

Neue Termine für die Spielsaison 2023 bei "Völk'ser Platt"

Für seine 25-jährige Mitgliedschaft im Verein wurde Neil Slater geehrt.

10.10.2022 – „Wir wollen nach zwei Jahren Spielpause auf jeden Fall spielen“, so der Vorstand des Theatervereins „Völk‘ser Platt“. Um wegen der Pandemie auf der sicheren Seite zu sein, hat man die geplanten Aufführungen des neuen Stückes „Een kommodigen Avend“ im Waller Dörpshus auf April und Mai verlegt, statt wie bisher im Februar. Die Spielsaison ist also vom 21. April bis zum 7. Mai 2023, immer an den Wochenenden. Der Kartenvorverkauf findet voraussichtlich im März 2023 im Hofladen Früchtenicht und in Silvi’s Grillrestaurant in Walle statt. Die genauen Termine werden rechtzeitig in der Zeitung und auf der Homepage www.voelkser-platt.de bekannt gegeben.

Noch ein paar Worte zur Mitgliederversammlung, die Ende August im Biergarten bei „Grashoffs“ stattfand. Heike Volk gab ihr Debüt als neue 1. Vorsitzende. Auf plattdeutsch, wie von Hinrich Bunke bei der letzten Jahreshauptversammlung angeregt, begrüßte sie fast ein Viertel der Vereinsmitglieder.

Für seine 25-jährige Mitgliedschaft im Verein wurde Neil Slater geehrt. Ein weiteres Thema war der Neubau des Schützenhauses. Dazu gab es zwei Treffen und Gespräche mit dem Schützenverein und man hofft, dass es klappt. Von vielen weiteren Aktivitäten wurde berichtet. Eine schöne Kooperation hat sich mit der Grundschule Völkersen ergeben, eine AG zum Plattdeutsch lernen. Adalbert Meyer und Reinhard Körte unterrichten einmal wöchentlich Schüler der 3. und 4. Klasse.

Theaterverein "Völk'ser Platt" verabschiedet langjährigen Vorsitzenden Reinhard Körte

Der neue Vorstand des Theatervereins „Völk’ser Platt“ (v. li.): Jörg Meyer (Regisseur), Petra Rehbock-Galensa (Kassenwartin), Reinhard Körte (ehemaliger Vorsitzender), Heike Volk, (neue Vorsitzende), Nina Henke (Schriftwartin) und Hartmut Struhs (Leiter des Bühnenausschusses). © Wolfgang Hustedt

Kreiszeitung, 20.04.2022: Reinhard Körte hat 1978 den Theaterverein „Völk’ser Platt“ mit begründet – und wurde dann gleich zum Vorsitzenden gewählt. Er bekleidete dieses Amt bis 1984, um es dann 2008 wieder zu übernehmen. Aber nun war Schluss: Auf der Jahreshauptversammlung stellte er sich nicht wieder zur Wahl. Einstimmig wurde Heike Volk zur neuen Vorsitzenden gewählt. Die Kreiszeitung berichtet, hier könnt ihr weiterlesen…

Der jugendliche Liebhaber war er nie

„Och, Schatz, komm kuscheln.“ Linda Strepkowski und Reinhard Körte 2015 auf der Bühne. Foto: Bruns

Kreiszeitung, 9.01.2022: Mehr als 40 Jahre Geschichte des Theatervereins Völk’ser Platt ohne Reinhard Körte? Geht nicht. Das Stück „Een komodigen Avend“ mit Premiere im Februar hätte das letzte für Reinhard Körte als Darsteller auf der Bühne sein sollen, wurde aber wegen Corona abgesagt. Einen Reinhard Körte sang- und klanglos von der Bühne verschwinden lassen? Sorry, das geht gar nicht, findet Jens-Peter Wenck von der Kreiszeitung. Seinen Bericht kann man hier in der Kreiszeitung weiterlesen…

Absage der Aufführungen 2022

Nach reiflicher Überlegung und schweren Herzens, hat der Theaterverein „Völk’ser Platt“ jetzt entschieden, die geplanten Aufführungen des neuen Stücks „Een kommodigen Avend“ im Februar 2022 im Waller Dörpshus abzusagen. Die nächste Corona-Welle naht und es wäre einfach zu riskant. Dafür haben hoffentlich alle Zuschauer Verständnis.

Wer bereits Karten im Vorverkauf erworben hat, bekommt selbstverständlich sein Geld zurück. Wegen der Erstattung meldet euch bitte telefonisch bei Reinhard Körte unter 04232-1342. 

Es gibt Überlegungen die Vorführungen im April/Mai 2022 nachzuholen. Doch das bleibt abzuwarten und hängt von der Corona-Lage ab. Wir halten euch auf dem Laufenden und wünschen euch trotz allem ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!